Monat: November 2016

Voruntersuchungsbericht des Internationalen Strafgerichtshof

Es gibt erste Ergebnisse der Voruntersuchungen des Internationalen Strafgerichtshof (ISGH) in Den Haag. Eine der wichtigsten juristischen Erkenntnissen:
Einstufung der Situation um die Krim und die Ostukraine als einen unmittelbaren internationalen bewaffneten Konflikt zwischen der Ukraine und Russischen Föderation!
Hier zwei wichtige Zitate:

„§ 158 The information available suggests that the situation within the territory of Crimea and Sevastopol amounts to an international armed conflict between Ukraine and the Russian Federation.“

“ §169 Additional information, such as reported shelling by both States of military positions of the other, and the detention of Russian military personnel by Ukraine, and vice-versa, points to direct military engagement between Russian armed forces and Ukrainian goverment forces that would suggest the existence of an international armed conflict in the context of armed hostilities in eastern Ukraine from 14 July 2014 at the latest, in parallel to the non-international armed conflict.“

Hilfslieferung angekommen

Volontäre in Saporischschja bedanken sich für die Hilfslieferung aus Deutschland und Dänemark.
Einen Teil hat unser Verein beigetragen.

NB vom 09.11.2016

 

NB_2016_11_09
Quelle: unser38.de

Andacht am ukrainischen Denkmal Braunschweig

gf_friedenskapelle_1

Es ist schon eine Tradition, dass die kleine griechisch-katholische Gemeinde der Ukrainer jeweils Anfang November auf dem sogenannten Ausländerfriedhof der Stadt Braunschweig eine Gedenkveranstaltung durchführt. Auf diesem Friedhof haben mehrere Tausend Zwangsarbeiter, vor allem aus dem mittel-osteuropäischen Raum, ihre letzte Ruhestädte gefunden. (weitere Infos siehe folgende WEB-Seite https://www.gedenkstaette-friedenskapelle.de/die-friedhoefe.html )

In diesem Jahr fand die Gedenkfeier am 5. November unter Beteiligung der ukrainischen Konsuln vom Generalkonsulat Hamburg, Wasyl Marushchynets und Taras Kulajets, statt. Der Pfarrer der griechisch-katholischen Gemeinde Hannover, Otez Roman, hielt die Andacht im orthodoxen Ritus, Konsul Marushchynets sprach einige Worte zu den versammelten ukrainischen Landsleuten und einigen Vertretern des Verein „Freie Ukraine Braunschweig“.

Weiterlesen

Jahresplanung 2017 steht

Mitgliederversammlung am 4. November im Haus der Kulturen

Schwerpunkt der Beratungen war die Planung für das Jahr 2017.

Mitgliederversammlung Nov2016 (1) Mitgliederversammlung Nov2016 (3)

Die größte Herausforderung wird die Finanzierung der humanitären Hilfe sein, denn für jede LKW-Lieferung mit medizinischen Gütern, Kleiderspenden und ähnliches müssen wir ca. 1000 € aufbringen. Da wir, vor allem dank der Kontakte unseres Geschäftsführers Guy Pietron, vielfältige Angebote über OP-Tische, Beatmungsgeräte, verschiedenste Diagnosegeräte, Rollstühle, Infusionsapparaturen und vieles mehr von einigen Krankenhäusern aus Braunschweig haben, könnten wir in 2017 mehrere LKW auf die Reise nach Saporischschja schicken. Auf Grund unserer Finanzplanung haben wir erst einmal zwei Transporte eingeplant. Weiterlesen