Im Lager des Vereins warteten schon längere Zeit 40 Computereinheiten auf den Transport in die Ukraine. Jetzt konnte das logistische Problem mit Hilfe der Familie Olijnik gelöst werden. Computer, Flachbildschirme und Zubehör haben ihre Bestimmungsorte erreicht.

Zwei Klassensätze zu 10 und 12 Einheiten gingen an eine Dorfschule in der Nähe von Buczacz (Bobulince) und an das klassische Gymnasium in Ternopil. 10 weitere Geräte verblieben bei der Kolpingfamilie, die als katholische Sozialbewegung weltweit agiert und auch caritative Einrichtungen in der Ukraine unterhält (siehe Kolpingwerk).

Die restlichen Geräte gingen an den Unterstützungsfonds für Einrichtungen nahe dem östlichen Kriegsgebiet und an die Pädagogische Universität Ternopil. Die Dozenten im Fachbereich Germanistik haben sich insbesondere auch über einen sehr lichtstarken Projektor und ein 17 Zoll Notebook gefreut.