Autor: Bernd Henn (Seite 1 von 9)

Workshop zur Rolle der Zivilgesellschaft in EU und Ukraine

Alle Informationen auf der Workshop-Veranstaltungsseite

Schulprojekte fortgesetzt

Reisebericht Bernd Henn

Mit 10 Computerblöcken, Bildschirmen und weiterem Zubehör war mein Auto voll beladen, als ich am 15. September zusammen mit Michailo Tschirka in Richtung Galizien aufbrach. Erstes Ziel war die 11-klassige allgemeinbildende Schule in Rudno, einer ca. 6000 Seelen zählenden Gemeinde nahe Lemberg. Die Schule erhielt die technische Ausrüstung, nachdem sie ein Jahr zuvor schon einmal 10 komplette PC erhalten hatte.

Computerklasse in Rudno

Computerklasse in Rudno

Michailo und ich konnten uns am Ende des Ukraineaufenthalts davon überzeugen, dass die Geräte funktionsbereit und im Rahmen einer speziellen Informatikklasse mit dafür ausgebildeter Fachkraft sinnvoll eingesetzt wurden. Da in dieser Schule fast 1.000 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden, stellt die Spende unseres Vereins, die wiederum durch externe Spender ermöglicht worden war, eine wertvolle Unterstützung der Bildungsarbeit dar.

Weiterlesen

Partnerschaft mit Meridian Czernowitz gestartet!

Im Rahmen des Projektes  “Paul Celan 100. Meridian des großen Meisters der deutschen Sprache: Czernowitz-Paris-Ewigkeit” arbeitet Freie Ukraine Braunschweig e.V. mit der Internationalen Literarischen Korporation Meridian Czernowitz bzw. mit dem Paul-Celan-Literaturzentrum zusammen.

Weiterlesen

Neue Erfahrungen

Maryna schreibt aus Kiew:

Eine absolut positive Erfahrung aus der Ukraine. Voller Begeisterung habe ich heute meinen neuen Pass in Kiew  abgeholt. Das staatliche Unternehmen „Dokument“ bietet einen sogenannten „Passport-Service“ an: 

https://ukraina.pasport.org.ua

Weiterlesen

25 Computer für Schulen im Oblast Donezk und Luhansk geliefert!

Oblast Donezk – Rayon Volnovacha – Dorf Dmytrivka

Auf Initiative unseres Vereinsmitgliedes Sofia Samoylova hat Freie Ukraine Braunschweig eine größere Lieferung für Schulen im „Operationsgebiet der vereinten Kräfte“ OOS (früher ATO – Erläuterung zur Namensänderung siehe weiter unten) auf den Weg gebracht. In dieser von regelmäßigem Artilleriebeschuss geplagten Region ist die Ausstattung der Schulen teilweise katastrophal.

Der Verein hatte mit Hilfe der Familie Olijnik den Transport bis in die Westukraine organisiert. Von dort haben jetzt Mitarbeiter des Zentrums für zivil-militärische Zusammenarbeit und Sofia Samoylova die Computer in den Osten des Landes überführt. Die ersten Computer erhielt die Allgemeinbildende Schule im Dörfchen Dmytrivka, direkt neben der Bezirksstadt Volnovacha gelegen, die wiederum ca. 45 Km südlich von Donezk liegt.

Weiterlesen

Projektarbeit und Workshops im Auftrag der Bundesregierung

Freie Ukraine Braunschweig wurde zu Veranstaltungen des Centrums für internationale Migration und Entwicklung (CIM) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) eingeladen.

Beide Organisationen arbeiten im Auftrag der Bundesregierung, das CIM in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit.

Maryna Galovska und Olga Olijnik haben den Verein auf den Workshops repräsentiert.

Das Centrum führt vielfältige Programme für Diaspora-Organisationen und einzelne zugewanderte Menschen, die ihre Herkunftsländer voranbringen möchten, durch. So kann man beispielsweise mit organisatorischer und finanzieller Unterstützung des CIM einige Wochen, und sogar bis zu 6 Monaten in der Ukraine arbeiten.

Die folgenden Links geben Einblicke in die Arbeit dieser öffentlich-rechtlichen Institutionen:

https://www.giz.de/en/worldwide/302.html

https://www.cimonline.de/de/html/index.html

Weiterlesen

BS International 2018

Auch in diesem Jahr war  das Braunschweiger Kulturfestival für die internationalen Vereine trotz des nicht so sonnigen Wetters gut besucht. Unser Verein war wie immer mit einem eigenen Stand und einem  Angebot an typischen ukrainischen Speisen präsent.

Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnung 2017

Druck

Der  Abschlussbericht zur  Deutsch-Ukrainischen Jugendbegegnung in Ternopil und Czernowitz liegt nun in Form einer 44- seitigen Broschüre vor. Es gibt eine deutsche und  eine ukrainische Fassung , jeweils im  PDF-Format.

Deutsch-Ukrainische Jugendbegegnung 2017

Німецько-українські зустрічі молоді

 

Ältere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen