Das vom Verein Freie Ukraine Braunschweig e.V. gemeinsam mit der regionalen griechisch-katholischen Gemeinde organisierte Gedenkkonzert für den ukrainischen Nationaldichter Taras Schewtschenko begeisterte die ca. 90 Anwesenden im Gemeindesaal der griechisch-katholischen Kirche, St. Wolodymyr, in Hannover.

Unsere „Kulturchefin“, Natalia Piroschik, hatte vier Künstlerinnen zu dieser Veranstaltung engagiert:

  • Oleksandra Lenyshyn, Sopran, De Nationale Opera, Amsterdam
  • Maria Semotjuk, Flöte, Königliches Konzertgebäude-Orchester, Amsterdam
  • Oksana Iwashchenko, Klavier, Improvisationen
  • Solomia Romaniuk, Deklamation

Die mit Natalia befreundeten Künstlerinnen waren eigens aus Amsterdam für dieses Konzert angereist. In den eineinhalb Stunden wurden von der Sopranistin Oleksandra Lenyshyn Lieder mit Texten von Taras Schewtschenko, die von verschiedenen Komponisten vertont worden sind, vorgetragen, teilweise als Soli, teilweise begleitet von Klavier und Flöte, wobei die stimmgewaltige Sängerin keiner technischen Verstärkung bedurfte. Freie Variationen der Kompositionen von Klavier und Flöte, einige als Duett und Rezitationen von Schewtschenkos Gedichten rundeten das Programm ab.

Pfarrer Roman Maksymciw als Hausherr und Vize-Konsul Wasyl Maruschtschynec vom ukrainischen Generalkonsulat in Hamburg hatten die Veranstaltung eröffnet, Natalia Piroschik hat die Künstlerinnen vorgestellt.

Nach dem Konzert feierten Künstler und Gäste noch einige Zeit bei typisch ukrainischen Speisen.  Es wurde auch freudig getanzt.

Besonderer Dank gilt Maria Maksymciw für ihre Leistung bei den Vorbereitungen für das Konzert und gute Zusammenarbeit.