Schlagwort: Ternopil (Seite 1 von 2)

Computerklasse eingerichtet

Picasa Picasa1

Das Schulinternat in der Kreisstadt Czortkiv im Oblast Ternopil  hat  Fotos  von  der neu   errichten  Klasse  mit  der vom Verein gestifteten  Computertechnik geschickt.  Wie  vom  Bürgermeister  versprochen,  hat  die  Schule ihrerseits das  entsprechende  Mobiliar  dafür  bereitgestellt, so dass    ein vernünftiges Arbeiten in der neuen Klasse  möglich ist. Das Lehrerkollegium und die Schüler bedanken sich herzlich bei unserem Verein.

Technik für Uni und Schulen

Mit zwei Lieferungen von gebrauchten Geräten hat der Verein die Unterstützung des Lehrbetriebs im Oblast Ternopil fortgesetzt. Die Pädagogische Universität erhielt zwei Projektoren für den Seminar- und Vorlesungsbereich, sowie ein DIN A3 – Laserkopiergerät, das die Firma Bessin aus Wolfenbüttel- Halchter gespendet hatte, für die Vervielfältigung  von Unterrichtsmaterialien,

In Czortkiv, eine kleinere Stadt südlich von Ternopil, wurden 10 PC einem Schulinternat übergeben. Damit soll für die mehr als 400 Schüler eine Klasse eingerichtet werden, in der die Möglichkeiten des Internets für den Lernprozess genutzt werden können.

Weiterlesen

Reise Ternopil-Czortkiv

Schulinternat Czortkiv im Oblast Ternopil

Im Auftrag des Vorstands des Vereins FreiE Ukraine Braunschweig e.V. hielt sich Geschäftsführer Bernd Henn vom 16. bis 22. April in Ternopil auf. Hauptanlass der Reise war die Vertiefung der Beziehungen zur Pädagogischen Universität, mit deren Hilfe ein weiteres Jugendbegegnungsprojekt im September.

Im Gepäck hatte er vier Computer, einen Projektor, einen Tintenstrahl-Drucker, einen Scanner und einen SW-Laserdrucker.

Zwar handelte es sich ausschließlich um Gebrauchtgeräte, aber die Freude bei den Empfängern war doch groß.

Weiterlesen

Ternopiler Feuerwehrleute in Braunschweig

Feuerwehrleute Ternopil_02Untergebracht waren die Männer in Gästezimmern der Berufsfeuerwehr Braunschweig. Auf ihrem vollen Terminkalender standen neben dem Erfahrungs- und Gedankenaustausch mit Berufskollegen unter anderem Abstecher nach Wolfsburg (Autostadt), Wolfenbüttel (Standort des Rettungshubschraubers „Christoph30“) und in die Braunschweiger Innenstadt. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten in unserer Stadt begeisterten sich die Feuerwehrleute auch für den hiesigen Weihnachtsmarkt. „Solch eine Tradition gibt es bei uns gar nicht“, schwärmt Igor Pavuk, und schiebt, übersetzt von Ihor Piroscheik, mit einem Schmunzeln nach: „Da hatten wir dann natürlich nicht unsere Uniformen an.“

Weiterlesen

Meet UP!

Das Deutsch-Ukrainische Jugendprojekt, das mit Hilfe der EVZ-Stiftung und mit dem Projektpartner „Haus der Kulturen“ durchgeführt werden konnte, war ein voller Erfolg. Zwei Wochen lang haben acht Germanistik-Studentinnen und Studenten gemeinsam mit acht jungen Menschen aus Deutschland unser Land und unsere Stadt kennengelernt und viele Begegnungen mit anderen Braunschweiger Jugendlichen und Bürgern gehabt.

EVZ Projekt I (2)
Auf deutscher Seite waren beteiligt: zwei Architekturstudenten, ein Germanistik-Student, drei Absolventen der Hochschule für Bildende Künste, zwei Schülerinnen der Berufsbildenden Schule V für Erzieherinnen und Erzieher.

Der „rote Faden“ des Projekts war die Beschaffung und Herstellung von Filmmaterial für eine kurze historische Aufarbeitung der Entwicklung des Braunschweiger Landes von einer der ersten Nazi-Hochburgen im Deutschen Reich zu einer Stadt der kulturellen Vielfalt, der Toleranz und Demokratie.

Weiterlesen

Feuerwehr Ternopil

Zwei Führungskräfte der Feuerwehr aus Ternopil werden Anfang Dezember zu einer einwöchigen Hospitation bei der Braunschweiger Feuerwehr erwartet. Ebenfalls dabei sein wird der Einsatz-Notarzt. Die Gäste aus Ternopil werden die Arbeitsweise der hiesigen Einsatzkräfte kennenlernen.

Die Einladung wurde im Rahmen einer Versammlung zur Auszeichnung von verdienten Feuerwehrleuten dem Dienststellenleiter von einem Beauftragen unseres Vereins übergeben. Gleichzeitig erhielt die Zentrale einen Rechner zur Unterstützung der administrativen Arbeit.

Die Ternopiler Feuerwehr hat ihren Dank an unseren Verein in einem Video über die Feierstunde festgehalten (siehe nachstehenden Link).

Feuerwehr Ternopil

 

Computer FeuerwehrFeuerwehr Ternopil

 

 

Hilfe für Internat in Grimailiv

Die restlichen acht Computer für das Schulinternat Grimailiv sind angekommen. Für den Unterricht in dem Internat für 4-17 jährige Kinder und Jugendliche werden sie eine wertvolle Hilfe sein. Die Schulleitung hat sich herzlich bei unserem Verein bedankt.

  Druck Druck

AA_Office_Farbe_deCDToolbox_rbs_logo_RGB

Das Deutsch-Ukrainische Jugendprojekt, das mit Hilfe der EVZ-Stiftung und mit dem Projektpartner „Haus der Kulturen“ durchgeführt werden konnte, war ein voller Erfolg. Zwei Wochen lang haben acht Germanistik-Studentinnen und Studenten gemeinsam mit acht jungen Menschen aus Deutschland unser Land und unsere Stadt kennengelernt und viele Begegnungen mit anderen Braunschweiger Jugendlichen und Bürgern gehabt.

EVZ Projekt I (2)
Auf deutscher Seite waren beteiligt: zwei Architekturstudenten, ein Germanistik-Student, drei Absolventen der Hochschule für Bildende Künste, zwei Schülerinnen der Berufsbildenden Schule V für Erzieherinnen und Erzieher.

Der „rote Faden“ des Projekts war die Beschaffung und Herstellung von Filmmaterial für eine kurze historische Aufarbeitung der Entwicklung des Braunschweiger Landes von einer der ersten Nazi-Hochburgen im Deutschen Reich zu einer Stadt der kulturellen Vielfalt, der Toleranz und Demokratie.

weiterlesen

Ältere Beiträge