Dokumentation „Himmlische Hundert“

von Christian Seidel

  • über die Menschen auf dem Maidan 2013/14
  • Spielfilmlänge / mit deutschen Untertiteln

Link: literatur-in-der-ukraine-im-angesicht-des-krieges


 Literatur zur Geschichte der Ukraine:

Buchtitel Kleine GeschichteKleine Geschichte der Ukraine
4., überarbeitete und aktualisierte Auflage 2014. 427 S.: mit 5 Karten. Broschiert
ISBN 978-3-406-67019-0
Von Andreas Kappeler
Das Werk ist Teil der Reihe:
(C.H.Beck Paperback; 1059)
Erschienen: 17.10.2014
16,95 € inkl. MwSt.

Dieses Buch informiert über die wichtigsten Ereignisse und Zusammenhänge der ukrainischen Geschichte.
Es setzt der vorherrschenden russozentrischen Perspektive eine ukrainische gegenüber und versucht gleichzeitig, ukrainische nationale Mythen kritisch zu überprüfen. Dabei wird nicht nur die Geschichte der Ukrainer vom Mittelalter bis zur Gegenwart dargestellt; auch die Geschichte der in der Ukraine lebenden Polen, Russen, Juden und Deutschen wird mir berücksichtigt. Das Buch wurde für die Neuauflage aktualisiert und bis in die unmittelbare Gegenwart fortgeführt.


 Vortrag Prof. Andreas Kappeler

Andreas Kappeler


LITERATUR

http://www.goethe.de/ins/ua/de/kie/kul/mag/lit/12785988.html

Der deutsche Journalist Gerhard Gnauck, berichtet hier exklusiv für Goethe.de über das Bucharsenal in Kiew.

http://www.goethe.de/ins/ua/de/kie/kul/sup/ars/bar/12560261.html

Judith Hermann. „In Kiew“

http://www.kiew.diplo.de/Vertretung/kiew/de/08/06__Kultur/Buch-Arsenal__2014.html

Literaturszene Deutschlands auf dem Buch-Arsenal 2014

 


 

bloodlands-9783423347563Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2012
Vierzehn Millionen Menschen wurden in den Bloodlands ermordet, Territorien, die zwischen 1933 und 1945 unter deutscher und sowjetischer Herrschaft gestanden haben: in Polen, Weißrussland, der Ukraine, den baltischen Staaten.

Verhungern lassen, Erschießen, Erschlagen, Vergasen
In dieser Region ließen die Sowjets Millionen verhungern, deportieren, erschießen, drangsalierten ab Herbst 1939 die Bevölkerung im russisch besetzten Teil Polens und ermordeten einen großen Teil der Elite. Hier wüteten die deutschen Besatzer im Zweiten Weltkrieg mit Unterdrückung, Zwangsumsiedlungen, dem vorsätzlichen Aushungern der Kriegsgefangenen, hier ermordeten sie sechs Millionen Juden aus ganz Europa. Timothy Snyder zeichnet in ›Bloodlands‹ die furchtbaren Fakten nach und verbindet sie mit einer Fülle von individuellen Schicksalen.


 Testfall UkraineDer Nachfolgeband zu Euromaidan. Was in der Ukraine auf dem Spiel steht, dem wichtigsten Buch zur Krise in der Ukraine

Der Krieg in der Ostukraine ist ein Krieg im Zentrum Europas. Das wurde spätestens klar, als über dem Kampfgebiet eine zivile Verkehrsmaschine abgeschossen wurde. Über 300 Menschen, die meisten aus den Niederlanden, kamen ums Leben. Doch nichts geschah, was die Gewalt und den rasanten Zerfall von Zivilität bis hin zum Sterben der Millionenstädte Donezk und Luhansk hätte stoppen können. Die Ereignisse, die der Maidan-Revolution in Kiew folgten, von der Krim-Annexion bis zur Invasion russischer Truppen in Nowoasowsk, haben binnen weniger Monate die Grundlagen der europäische Nachkriegsordnung erschüttert: territoriale Integrität, Souveränität, Sicherheit, Frieden scheinen außer Kraft gesetzt. Russland und der Westen stehen sich wieder feindlich gegenüber. Wie konnte es dazu kommen? Und was bedeutet das für das künftige Zusammenleben in Europa? Schriftsteller und Publizisten suchen nach Antworten.

Mit Beiträgen von Alice Bota, Andreas Kappeler, Kateryna Mishchenko, Herfried Münkler, Serhij Zhadan u.a.

Erschienen: 07.03.2015 Broschur, 256 Seiten ISBN: 978-3-518-07123-6


Zeitschrift OsteuropaZerrissen
Russland, Ukraine, Donbass

Osteuropa 1-2/2015
Manfred Sapper, Volker Weichsel
Berlin (BWV) 2015 [= Osteuropa 1-2/2015]
208 Seiten, 34 Abbildungen
Preis: 20,00 €
ISBN: 978-3-8305-3511-9

Inhalt

NIKOLAY MITROKHIN

Bandenkrieg und Staatsbildung
Zur Zukunft des Donbass

EKATERINA SERGACKOVA
Freiwillig
Kleines Who’s Who ukrainischer Bataillonskommandeure

TETJANA BEZRUK, ANDREAS UMLAND
Der Fall Azov
Freiwilligenbataillone in der Ukraine

ŁUKASZ ADAMSKI
Beobachtung der Beobachter
Die OSZE und Russlands Aggression gegen die Ukraine

MARK N. KATZ
Aggression und Reaktion
Russland, die Ukraine und der Westen

FALK BOMSDORF
Klarheit und Konsequenz
Russland-Politik in Zeiten des Krieges

MICHAIL JAMPOL’SKIJ
Leider Sieger
Kleines Russland-Psychogramm

GRIGORIJ OCHOTIN
Agentenjagd
Die Kampagne gegen NGOs in Russland

OTTO LUCHTERHANDT
Missbrauch des Strafrechts
Das „System Putin“ im Kampf gegen Aleksej Naval’nyj

ROLAND GÖTZ
Stillstand
Russlands Wirtschaftswachstum nach dem Ölboom

BORIS NEMCOV
Dokument: Die Gefahr des Putinismus
Offener Brief an die Anhänger Präsident Putins

Morde an Journalisten und Politikern in Russland 1994–2015
Chronik

VERONIKA MOVČAN
Aus dem Zwischenraum
Ukraine: Handelsverflechtung und Außenpolitik

PETRA OPITZ
Mit angezogener Handbremse
Reformen im Energiesektor der Ukraine

WILFRIED JILGE
Herkulesaufgabe
Die Reform des Rechtsstaats in der Ukraine

MARTIN AUST
Nicht wie im Leben des Brian
Replik auf Anna Veronika Wendlands Kritik