Am Samstag, den 10. Dezember 2016 begeisterte die ukrainische Sängerin Ruslana im Musikzentrum Emil-Meyer-Straße 26 in Hannover über 200 Besucher. Als Special Guests für das Vorprogramm waren die Braunschweiger Band DALIBUDE und der Hamburger Künstler AljOsha geladen.

Ruslana, weit über die Ukraine hinaus berühmt für ihre energiegeladenen Drive-Ethno-Dance-Hits, gewann im Jahr 2004 mit dem Lied „Wild Dance“ den Eurovision Song Contest.

Seit vielen Jahren engagiert sich Ruslana in gesellschaftspolitischen Bereichen. So unterstützte sie von Anfang an die demokratische Bürgerbewegung und betonte bei ihren Auftritten unablässig, wie wichtig ein friedlicher Kampf für eine moderne und aufgeklärte Zivilgesellschaft ist. Ruslana bereist unermüdlich europäische Länder, um für die Ukraine zu werben. Sie setzt sich als UNESCO-Botschafterin für Kinderrechte ein. Sie unterstützt mit ihrer Stiftung Svitanok unter anderem ukrainische Kinder aus den Kriegsgebieten. Ebenso arbeitet Ruslana für einen besseren Tierschutz in der Ukraine.

Der Erlös des Konzertes wird für wohltätige Zwecke in der Ukraine gespendet. Mitglieder unseres Vereines wirkten ehrenamtlich im Organisationsteam mit, welches vom Veranstalter Wild Music Concerts geleitet wurde.

Fotos folgen in Kürze.
Interessante Weblinks:
http://www.ruslana.ua/de/hannover.htm

http://www.eurovision.de/news/ESC-Gewinnerin-Ruslana-Konzert-in-Hannover,ruslana162.html

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/expeditionen_ins_tierreich/Unterwegs-mit-Ruslana-in-der-Ukraine,expeditioneninstierreich170.html

http://dalibude.net/news/