Seite 2 von 20

Vereinsmagazin Heft 4

Unser Vereinsmagazin Heft 4 ist erschienen.

Vereinsmagazin Heft 4

Vereinsmagazin Nr. 4

Neuwahl des Vereinsvorstands

Am 26. November fand im Haus der Kulturen die diesjährige Jahreshauptversammlung unseres Vereins statt. Turnusgemäß standen auch die Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung, die nach unserer Satzung alle zwei Jahre stattfinden.

Zum Bedauern aller Mitglieder hat Maryna Galovska nicht wieder kandidiert. Sie hatten aber Verständnis für die nachvollziehbaren privaten und beruflichen Gründe. Da auch Guy Pietron die Funktion des Geschäftsführers und Frank Herberg den Posten des Schatzmeisters wegen beruflicher Belastungen nicht fortführen wollten, war eine komplett neue Führungsspitze zu wählen.

Die Mitgliederversammlung dankte dem gesamten bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit. Insbesondere ging der Dank an Maryna für die umfangreiche Initiierung von Veranstaltungen und Projekten. Frank Herberg hat mit intensiver Detailarbeit und großer Geduld die Steuererklärungen für die Jahre 2016-2018 zur erfolgreichen Genehmigung durch das Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstraße geführt.

Vor der Durchführung der Neuwahlen gab Maryna einen ausführlichen Bericht zu den Aktivitäten in 2019 ab, der hier eingefügt ist:

FreieUkraine_Bericht2019_MGalovska

Wegen einer bereits durchgeführten Satzungsänderung, hat der Vorstand eine neue Struktur bekommen. Demnach standen zur Wahl: 1. und 2. Vorsitzende(r), Finanzvorstand und 4 Beisitzer. Die ursprüngliche Idee, eine Doppelspitze Frau/Mann zu installieren, ließ sich mangels Kandidatinnen nicht realisieren. So kam es zu einem überaus „männerlastigen“ Vorstand. Dies soll sich in den nächsten 2 Jahren zumindest bei den Beisitzern noch ändern.

Gewählt wurden  (alle Wahlen erfolgten einstimmig):

  1. Vorsitzender: Igor Piroschik, 2. Vorsitzender: Oleh Bey, Vorsitzender für Finanzen: Bernd Henn

Beisitzer:

Natalia Piroschik, Guy Pietron, Marian Präger, Robert Glogowski

Als Vertreterinnen, bzw. Nachrückerinnen wurden als Beisitzer gewählt:

Elena Gruzina, Tetyana Yevsa

Abschließend beriet die Versammlung über eine Spende an eine soziale Einrichtung für behinderte Kinder im Kriegsgebiet. Unser Mitglied, Sofia Samoylova, wird bei einem persönlichen Besuch in der Oblast Donezk einen Betrag von 1.000 € für verschiedene Zwecke aufteilen und über die konkrete Verwendung berichten.

Jenseits der Sonne

Großartiges Programm und ein wichtiges Thema!


Am 4. Dezember 2019 fand unsere Veranstaltung „Jenseits der Sonne“ in der Cumberlandsche Galerie in Hannover statt. Kseniya Fuchs hat ihr neues Buch, das für „BBC Buch des Jahres“ in der Ukraine nominiert wurde, präsentiert!
Die Botschaft der Autorin ist, dass man den Bann des Schweigens um psychische Krankheiten brechen sollte.
Buchausschnitte auf Deutsch wurden von Anja Lutz (Redaktionsmitglied von „Die-Welt-in-Hannover.de„) vorgelesen.

Podiumsdiskussion der Psychotherapeutin Reinhild Zenk und der Psychologin Haydee Pacco Cjuno zum Thema „Psychische Erkrankungen und deren Stigmatisierung“, moderiert von Frau Dr. Susanne Kappes, Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin, war unglaublich informativ und spannend.

Musikalische Untermalung von Fg_duo – Tymofiy Dey (Querflöte) und Pavlo Pakshyn (Gitarre). Magische Musik!

Danke an alle Teilnehmer, Mitarbeiter des Schauspiel Hannover Hannover und Le Bre für die Organisation.

Organisatoren: Freie Ukraine Braunschweig e. V. und der Der Verein ukrainischer Studierender in Niedersachsen -SUSN.
Unterstützung und Finanzierung: Staatstheater Hannover und Landeshauptstadt Hannover.

 


Fotos: Tetiana Tolmachova

Bericht zur Veranstaltung „Wo das freie Europa endet“ auf TV 38

TV 38 kompakt

Geiles Programm

„Unser ProgrammMeetUp_Logoabbinder_hoch_rgb war geil. Diese zwei Wochen werden für immer in meinem Herzen bleiben, sie haben auch meine Pläne etwas geändert und meinem Dasein ein neues Ziel gegeben. Freundlichkeit, Unterstützung, Gastfreundlichkeit, Gelächter und Gesang haben eine große Spur in unseren Seelen gelassen.“ Mit diesen Worten dankt eine Teilnehmerin der Deutsch-Ukrainischen Jugendbegegnung in Braunschweig unserem Verein für die Organisation des 14-tägigen Projekts zum Thema ehrenamtliche Arbeit in Vereinen, Parteien, Bürgerinitiativen.

Vom 29. September bis zum 12. Oktober haben sich 14 junge Menschen aus der Ukraine gemeinsam mit 8 Studentinnen und Studenten aus dem Fachbereich Geoökologie an der TU-BS über zivilgesellschaftliches Engagement in Braunschweig informiert und diskutiert:

Was bedeutet die ehrenamtliche Arbeit für das Funktionieren und die Stabilität einer demokratischen Gesellschaft, wie ist Vereinsarbeit, Parteiarbeit strukturiert, wie wirbt man für aktive Mitglieder, wie finanzieren sich die Institutionen. 

Die Neue Braunschweiger Zeitung hat in der Ausgabe vom 23. Oktober einen Bericht über das Projekt gebracht:  Ehrenamt dient der Demokratie                      

Artikel in der NB 23.10.2019

Der Projektablauf in Bildern:

Weiterlesen

Meridian des großen Meisters der deutschen Sprache: Czernowitz-Paris-Ewigkeit

Bericht von Johann Trupp

Wer am Montag den 14.10.2019 um 19 Uhr im roten Saal im Residenzschloss in Braunschweig Platz genommen und auf der Bühne drei der gegenwärtig wichtigsten Autoren der Ukraine erblickt hat, die zum hundertsten Jubiläum von Paul Celan 2020 geladen haben, konnte nach etwa der Hälfte der vergangen Zeit missmutig den Eindruck gewonnen haben, die Herrschaften haben den Zweck der Veranstaltung aus den Augen verloren und den Jubilaren schlich und ergreifend vergessen, während sie nacheinander Auszüge aus ihren eigenen Büchern, Erzählungen, fast vergessenem und neu Verlegtem vortrugen. Dieser Eindruck konnte entstehen. Doch der Teufel steckt bekanntlich im Detail oder wie in diesem Fall in der detaillierten Betrachtungsweise.

Deshalb zunächst einmal von Anfang an.

Weiterlesen

Wo das freie Europa endet

Am Donnerstag, dem 10. Oktober 2019 um 19 Uhr kommen unsere Gäste aus der Ostukraine zu Wort. Im Haus der Kulturen geben sie uns Einblicke in ihren Alltag. Unter dem Titel „Wo das freie Europa endet“ werden sieben junge Ukrainer aus ihrer Welt erzählen.
Wie sieht Ihr Leben aus? Wie ihre Zukunft oder ihre Träume? Was können sie von uns im sicheren Westeuropa erwarten? Es gibt einfache Flüchtlingsgeschichten, es geht um Berichterstattung und Politik. Eine Krankenschwester erzählt von ihrem Einsatz von der Front. Neben Wortbeiträgen werden auch kurze Filmsequenzen aus der Ostukraine gezeigt. Es soll die offene Diskussion mit dem Publikum geben.
Der Eintritt ist frei.

Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1
Donnerstag 10.10.2019 19:00 Uhr

Fußballturnier

Bericht von Guy Pietron

Unser Verein nahm mit einer Mannschaft am vom Haus der Kulturen, auf dem PSV-Sportplatz, stattgefundenen interkulturellen Fußballturnier teil. Insgesamt nahmen 6 Mannschaften Teil u.a. aus Kamerun, Vietnam und Latino. Unsere Mannschaft bestand aus Anna, Marian, Dima S., Igor, Oleh, Guy, Johann, Makram, Ivan, Valery und Dima L. und einer lautstarken Fangemeinde.

Bei sonnigem Wetter bestritten wir drei Spiele über 15 min. Es war sehr anstrengend (Ivan fällt nach einem unbeabsichtigten Tritt unter dem Knie für eine Woche aus, Guy mußte fast wegen Zerrungen in der Leiste vom Spielfeld getragen werden), es hat aber allen sehr, sehr viel Spaß gemacht. Leider haben wir alle drei Spiele verloren, wir haben aber zumindest auch ein Tor geschossen. Wir waren die einzigste Mannschaft bei der auch eine Frau (Anna) mitgespielt hat. Nach der Siegerehrung konnten wir uns noch mit Gegrilltem stärken. Olga hatte uns auch selbstgemachte Tschebureki und Piroschki mitgebracht.  Wir hoffen, dass dieses Turnier im nächsten Jahr wiederholt wird und werden gerne wieder mit einer Mannschaft teilnehmen.

 

 

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen