Kategorie: Politik und Geschichte (Seite 2 von 3)

Andacht am ukrainischen Denkmal Braunschweig

gf_friedenskapelle_1

Es ist schon eine Tradition, dass die kleine griechisch-katholische Gemeinde der Ukrainer jeweils Anfang November auf dem sogenannten Ausländerfriedhof der Stadt Braunschweig eine Gedenkveranstaltung durchführt. Auf diesem Friedhof haben mehrere Tausend Zwangsarbeiter, vor allem aus dem mittel-osteuropäischen Raum, ihre letzte Ruhestädte gefunden. (weitere Infos siehe folgende WEB-Seite https://www.gedenkstaette-friedenskapelle.de/die-friedhoefe.html )

In diesem Jahr fand die Gedenkfeier am 5. November unter Beteiligung der ukrainischen Konsuln vom Generalkonsulat Hamburg, Wasyl Marushchynets und Taras Kulajets, statt. Der Pfarrer der griechisch-katholischen Gemeinde Hannover, Otez Roman, hielt die Andacht im orthodoxen Ritus, Konsul Marushchynets sprach einige Worte zu den versammelten ukrainischen Landsleuten und einigen Vertretern des Verein „Freie Ukraine Braunschweig“.

Weiterlesen

Anti-Putin-Demo

Im Rahmen eines europaweiten Aktionstages vor den russischen Botschaften demonstrierten am vergangenen Freitagabend unter anderem auch unsere Vereinsmitglieder am Brandenburger Tor in Berlin. Angesichts der Tendenz in Teilen EU-Europas, im politischen Berlin vor allem bei der SPD,  die Sanktionen gegen Russland aufweichen zu wollen, muss immer wieder daran erinnert werden, dass Russland als erstes Land nach dem Ende der kommunistischen Gewaltherrschaft die territoriale Integrität eines souveränen Staates in Europa verletzt hat, obwohl es sich im Budapester Memorandum von 1994 gerade zur Sicherung und Wahrung der europäischen Grenzen verpflichtet hatte.

 

Lviv – Lemberg

Die „Dienstfahrt“ des Vereinsvorsitzenden nach Ternopil Ende September führte auf der Rückreise durch Lviv, wo noch einmal zwei Veranstaltungen zu bestreiten waren. Zum einen hat das Kolpingwerk der Ukraine in Lemberg eine Tagung zum Thema „Inklusive Pädagogik“ mit Vertretern aus Behinderteneinrichtungen aus der ganzen Ukraine durchgeführt. Neben Vertretern des Bildungsministeriums, der regionalen Schulbehörde und polnischen Gästen, wurde auch der Autor  gebeten, ein Grußwort für den  Verein „Freie Ukraine Braunschweig “ zu sprechen.

Weiterlesen

Totenklage aus Braunschweig wurde in der Ukraine vorgestellt

Blog- und Video-Beitrag von Radiosvoboda.org aus dem Jahre 2013:
Чи потрібна живим «Книга мертвих із Брауншвайга»?

Video:  «Книгу мертвих із Брауншвайга» представляють в Україні

 

Mehr Infos auf der Webseite der Gedenkstätte Friedenskapelle, Braunschweig

Holodomor. Genozid in der Ukraine in den frühen 1930er Jahren.

Nur  wenige  Deutsche  wissen  etwas über den „Holodomor“, den von Stalin gewollten Hungertod von Millionen Bauern und Bürgern in der Ukraine . Zur Sowjetzeit wurden diese Verbrechen totgeschwiegen. Erst in der unabhängigen Ukraine konnten die Ereignisse aufgearbeitet werden. Die folgenden Dateien entstammen einer 26-seitigen Broschüre (2008) und sind für interessierte deutsche Bürger sicherlich hilfreiche Aufklärungsschriften und zur Weiterverbreitung bestens geeignet.

Holodomor 1 [pdf, 684 kb]

Holodomor 2 [pdf, 5.5 Mb]

Einkommenserklärungen

Es tut sich was in Sachen Transparenz und Offenlegung der privaten Einkommens- und Vermögensverhältnisse von Politikern in der Ukraine. So hat die Stadtverwaltung von Lemberg  entsprechend den gesetzlichen Grundlagen der Ukraine auf ihrer WEB-Seite die Einkommenserklärung ihres Bürgermeisters und Vorsitzenden der im ukrainischen Parlament vertretenen Partei „Samopomitsch – Selbsthilfe“, Andrij Sadovy, veröffentlicht. Entsprechende Offenlegungen gibt es an allen Orten.

Weiterlesen

Publikation1

Link Tipp:

 Video „Schanna Nemzowa über das politische Vermächtnis ihres Vaters“ – ttt – titel thesen temperamente | ARD Mediathek 

 

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen